Ab Eröffnung der Deponie im Jahr 1985 bis Ende 1999 ist Haushaltkehricht und siedlungsabfallähnliche Abfälle aus Gewerbe und Industrie aus der KELSAG-Region eingelagert worden.
Die Deponie ist in 4 Deponie-Etappen eingeteilt. Drei Etappen wurden bis Ende 1999 grösstemteils aufgefüllt.
Insgesamt ca. 400'000 m3.

Seit dem Jahr 2000 besteht ein Deponie-Verbot für brennbare Abfälle.
Die vierte und damit letzte Etappe wird seit 2000 in der Hauptsache mit Verbrennungsrückständen der KVA, sprich: Schlacke aufgefüllt. Pro Jahr werden ca. 24'000 t Schlacke geliefert.
Das spezifische Gewicht lose ist 1,6 t/m3.
Schlacke verdichtet eingebaut ca. 1,9 t/m3.
Die Schlacke wird per Bahn nach Liesberg geliefert.
Da in der Schlacke respektable Anteile an Metallen enthalten sind, werden diese Wertstoffe vor dem Schlacken- Einbau in der Deponie entnommen.
Die Schlacke wird „entschrottet“.

DSC01147
Schlacken- Anlieferung Rohzustand

PICT0202
Schlacken- Entschrottungsanlage

DSC01148
Schrott aus der Schlacke

Die Schlacke wird „entschrottet“ d.h. die noch enthaltenen Wertstoffe, ca. 10 % Eisen ( FE ) und ca. 1 % andere Metalle,( NE ) wie Aluminium, Kupfer, Bronze usw. werden mit der Entschrottungsanlage vor dem Einbau abgeschieden und über den Wertstoffhandel in den Kreislauf zurückgeführt.

Bestandesaufnahme
Ende 2009 wurde das Restvolumen der Reaktordeponie neu vermessen.
Per 01.01.2010 stehen noch 100‘000 m3 Deponievolumen zur Verfügung. Da die Schlackenmenge die aus der Kehrichtverwertungsanlage Basel zur Deponie der KELSAG geliefert wird, in den letzten Jahren stets rückläufig war, muss nun für eine wirtschaftliche Restfüllzeit auch noch zusätzliches Material akquiriert werden.
Diese Mitteilung gilt somit auch als Einladung, unsere Deponie in Liesberg mit Reaktormaterialien zu beliefern.
Im Rahmen unserer Betriebsbewilligung können wir jeweils mit der entsprechenden Zulassungsbestätigung, ausgestellt vom AUE Basel-Landschaft, Deponiematerial mit Reaktorqualität gemäss VeVA-Codes annehmen. Fragen Sie nach unseren Konditionen.

Deponie20Etappe20320005